Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

U96: 20.000 Meilen unter dem Meer

Es gab einen kurzen Zeitraum in meiner Lebensgeschichte, in dem ich davor stand, Techno-Jünger zu werden: Als Jungspund fand ich nämlich Das Boot von U96 großartig und tatsächlich liebe ich den Track bis heute. In die gleiche Zeit fielen dann aber auch meine Begegnungen mit harter Rockmusik, Punk, Gothic, Metal, Darkwave... und schwups, war mein Weg gefunden. Techno ward nicht vergessen, sondern war zumindest seinerzeit in den Szenen, in denen ich mich bewegte, eher ein Schimpfwort. Bis heute kann ich auch bestimmte Bereiche des Genres nicht ab, während ich andere schätzen und lieben gelernt habe... U96 waren allerdings komplett von meinem Sonar verschwunden, abgesehen davon, dass man Alex Christensen alle Nase mal in den Medien sieht.

Nun durfte ich in der jüngeren Vergangenheit feststellen, dass Alex längst kein Teil der Formation mehr ist und U96 sich gewissermaßen rebootet haben. Geblieben sind die beiden Produzenten Ingo Hauss und Hayo Lewerentz, beide seit der Anfangszeit an Bord. 2018 gab es dann nach längerer Pause auch ein Album namens Reboot, jetzt folgt mit 20.000 Meilen unter dem Meer der nächste Streich. Einige der darauf enthaltenen Tracks stammen wohl ursprünglich aus einer von U96, gemeinsam mit Schaupieler Claude-Oliver Rudolph, entwickelten Show, die auf Jules Vernes gleichnamigem Roman basiert. Andere Stücke sind neu, und so wurde eben jenes neue Studioalbum geformt, das ich hier nun vorstellen darf.

Tatsächlich muss man sagen, dass Techno nur eine der musikalischen Spielarten ist, die auf 20.000 Meilen unter dem Meer zum Ausdruck gebracht werden. Hauss und Lewerentz bedienen sich vielmehr der ganzen Bandbreite elektronischer Musik, um so ihre Geschichte(n) zu erzählen, einem Musical* gar nicht unähnlich. Außer, dass sehr wenig gesungen wird. Legt man nun den Tonträger ein, ist der Opener The Seven Seas noch recht ruhig, sphärisch... In seiner ganzen Art erinnert er stark an die Klangwelten von Schiller. New Life im Anschluss bringt einen leichten Beat, sowie gesungene Vocals ins Spiel und flaniert irgendwo zwischen Trance und Synthpop. Bei Polaris als weiterem Beispiel kommt das Gefühl auf, frühe Lacrimosa wären mit Lindsey Sterling eine Verbindung eingegangen...

So vielschichtig U96 sich hier präsentieren, so fügen sich die einzelnen Tracks doch zugleich ineineinander. Spannungsbögen sind hier ganz bewusst gewäht, das spütr man. Und so verwundert es auch nicht, dass der mächtigste, spannendste und mit Sicherheit auch gewichtigste Song genau die mitte des Werkes bildet: Ich, Nemo stellt in so vielerlei Hinsicht den Schlüsseltrack und den Höhepunkt von 20.000 Meilen unter dem Meer dar - schon für sich genommen ein kleines Meisterwerk!

Letztlich könnte man auch alle anderen Nummern irgendwie durchleuchten, aber das spare ich Euch und mir an dieser Stelle - einzeln betrachtet sind davon manche eher gewöhnlich, während andere genial sind. Die große Finesse besteht aber tatsächlich in der Ganzheit dieses Albums: 20.000 Meilen unter dem Meer entfaltet seine vollständige Faszination dann, wenn man sich von vorne bis hinten darauf einlässt!

* Tatsächlich wird es passend dazu im Oktober eine Tour namens "20.000 Meilen Unter Dem Meer - Das Fantasy Musical" geben.

Trackliste
01. The Seven Seas
02. New Life
03. Atlantis
04. Pressure
05. The Grand Saloon
06. Ich, Nemo
07. Polaris
08. Coral Reef
09. The Deep
10. Hawks
11. Where Do We Go

Veröffentlichung: 09.09.2022
Stil: Techno/Electro
Label: Motor Entertainment

U96: 20.000 Mailen unter dem Meer
London-Kurztrip.de

12.09.2022 by Otti
U96 in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu U96:

20.09.2019BOYTRONIC: Schwuler Hedonismus, Selbstfindung und Liebe(Interview: Musik)
19.05.2022U96: Video zu "New Life"(Video: Musik)
Greenist

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.