Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

News (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

LAST IN LINE: Erster Song und Video zu "Ghost Town" vom neuen Album "Jericho"

Last In Line
Photo by Jim Wright

Gemeinsam mit ihrem Label earMUSIC kündigen Frontmann Andrew Freeman, Bassist Phil Soussan (Ex-OZZY OSBOURNE) und die ehemaligen DIO-Mitstreiter Vivian Campbell (DEF LEPPARD) und Vinny Appice (Ex-BLACK SABBATH) von LAST IN LINE heute die Veröffentlichung ihres dritten Studioalbums Jericho an, das am 31. März 2023 erscheint.

Zum Auftakt wird heute der erste Track Ghost Town digital veröffentlicht. Das dazugehörige Musikvideo ist ab 16.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal von earMUSIC zu sehen.

"Der Song beschreibt für mich das Durchbrechen eines Zyklus aus verschiedenen Perspektiven. Auf einer persönlichen Ebene könnten es Familie, Karriere oder Lebenserwartungen sein, die eine Person in einen unerwünschten oder unwillkommenen Raum bringen. In einem größeren Rahmen geht es um die Erwartungen der Regierung. Unsinnige, unethische Ideen und Gesetze, die zur Norm werden, während man vor größeren Problemen die Augen verschließt." – Andrew Freeman

Trotz der vergangenen zwei Jahre der Isolation wurde diese Platte in bester Hard-Rock-Tradition mit großartigen Studio-Performances einer exzellenten All-Star-Besetzung produziert.

"Bei LAST IN LINE haben wir, genau wie bei DIO, die grundlegenden Tracks live aufgenommen. Es ist uns wichtig, die Energie und Synkopierung des Zusammenspiels in Echtzeit einzufangen – ähnlich wie die Energie einer Live-Show. Diese Platte repräsentiert das Beste aus beiden Welten: den Geist einer energiegeladenen Band-Performance, aber auch die reflektierteren und nuancierteren Qualitäten unserer individuellen Auftritte." – Vivian Campbell

Letztes Jahr überraschten LAST IN LINE mit einer einzigartigen Version des BEATLES-Klassikers A Day in the Life, die auf der gleichnamigen limitierten 12" Silver Collector´s EP veröffentlicht wurde.

Im Jahr 2023 sind LAST IN LINE auf der Höhe ihres Schaffens. Auf Jericho liefert Campbell sein charakteristisches, flamboyantes Gitarrenspiel, Appice und Soussan erschüttern mit ihren unverwechselbaren Grooves die Grundfesten, und Freemans Gesang gehört zu den besten seiner Generation.

Die 12 Tracks bestechen durch fette Gitarrenriffs und Soli, sie sind eingängig und voller Energie! Vinny Appice lädt uns ein: "All die musikalischen Kräfte von Last in Line sind hier für eine superstarke neue Platte vereint! ...Drückt auf Play und schnallt euch an!!"

Tracklisting
01. Not Today Satan
02. Ghost Town
03. Bastard Son
04. Dark Days
05. Burning Bridges
06. Do The Work
07. Hurricane Orlagh
08. Walls Of Jericho
09. Story Of My Life
10. We Don’t Run
11. Something Wicked
12. House Party At The End Of The World

Facebook:
facebook.com/LastInLine

Quelle: CMM Online

21.01.2023 by Gisela
LAST IN LINE in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu LAST IN LINE:

29.10.2010Dio: At Donington UK: Live 1983 & 1987(Rezension: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.