Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

PULSE: Adjusting The Space

Wenn eine Band es schafft, einen unverkennbaren Sound zu kreieren, ist das schon die halbe Miete zu höheren Bekanntheitsgraden. Pulse ist dies eindeutig gelungen - zwar sind die einzelnen Komponenten natürlich anderen Genres wie Metal, Cyber-Electro und Industrial entnommen, das Gemenge daraus klingt aber unverbraucht, ohne dass es erzwungen wirkt. Dafür schonmal ein fettes "Chapeau"!

Mit ihrem zweiten Album Adjusting The Space sind Pulse mir persönlich nun erstmals untergekommen. Der beschriebene Grundsound der Band ist natürlich aufgrund seiner speziellen Ausprägung zunächst ungewohnt, aber in jedem Fall eingängig und weiß schnell zu überzeugen. Passend zum Klang ist auch das drumherum, wie z.B. das Artwork und sie Songtexte, futuristisch ausgelegt, was zu einem stimmigen Gesamtkonzept führt.

So ziehen Pulse den Hörer schnell in den Bann - bereits das Intro-Stück X 31´ 26´43 Ny 109´ 430"W erzeugt die perfekte Stimmung, um dann bei We Won´t Come In Peace gleich mal einen Hammer loszulassen. Die Band um Frontmann "Nemesis" hat Hochgeschwindigkeitstracks im Repertoire, ebenso wie schon fast groovige Ohrwürmer à la New Elastic Freak. Ein futuristisches-emotionales Instrumental wie Encounter fügt sich ins Bild ebenso gut ein wie Black Knight mit seinen brutalen Beats. Dass die Herren mit Major Tom ein scheinbar fehlplatziertes und doch thematisch passendes NDW-Cover eingeflochten haben, zeugt von Humor und einer gesunden Portion Selbstironie. Im Übrigen eine der besseren Versionen des Songs, welche sich hinter dem Original nicht verstecken muss.

Lediglich den abschließenden "Zardonic Mix" von Alienangel hätte es in meinen Ohren nicht gebraucht - der Track nervt mich persönlich so sehr, dass ich ihn konsequent wegdrücke und das Album dann lieber von vorne starte. Das ist aber natürlich subjektives Empfinden, wie nahezu immer, wenn es um Musik geht. Und genau so darf man schließlich mein Fazit sehen: Pulse bestechen nicht nur durch Innovation, sondern - zumindest auf Adjusting The Space - mit zahlreichen guten bis bärenstarken Songs, die auf der aktuellen LP zudem wunderbar ineinander greifen. Für so manchen Musikfan könnte dies eine neue Lieblingsformation werden!

Trackliste
01. X 31´ 26´43 Ny 109´ 430"W
02. We Won´t Come in Peace
03. Supersonic Trance Sphere
04. New Elastic Freak
05. Sounds and Signals
06. Adjusting the Space
07. Encounter
08. Star Light
09. Black Knight
10. Points of Nibiru
11. The Passage Entry
12. Major Tom
13. Alienangel (Zardonic Remix)

Veröffentlichung: 06.11.2020
Stil: Industrial Cyber Metal
Label: NRT-Records
Website: pulse-galaxy.com
Facebook: facebook.com/pulseaustria

Pulse: Adjusting The Space

07.11.2020 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu PULSE:

05.05.2013ARTLANTICA: Veröffentlichen neuen Song auf Soundcloud!(News: Musik)
11.06.2019NEW WAVES DAY 2019: 3. Ausgabe in der Turbinenhalle Oberhausen(Bericht: Musik)
21.02.2015EVIL INVADERS: Videopremiere zum Track „Pulses of Pleasure"!(News: Musik)
19.02.2012FragileChild: Fragile Child(Rezension: Musik)
28.07.2009Lantlôs: Tracklist & Hörproben zu ".neon"(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.