Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

GROUND NERO: Divergence

In den letzten Jahren sind einige spannende Acts im weiten Feld des "Gothrock" aufgetaucht, welche die Flagge jenes einst schon totgesagten Genres nicht nur hoch halten, sondern mit neuem Wind wild wehen lassen. Dazu kann man sicher auch Ground Nero zählen, die ihre Gründung vor gut vier Jahren vollzogen und nach zwei EPs nun ihre erste Langspielplatte veröffentlicht haben.

Divergence heißt die LP, welche Anfang Oktober bei Danse Macabre erschienen ist. Darauf präsentiert die Band zehn starke Tracks, die sich ganz offenkundig an legendären Vorbildern wie Sisters Of Mercy und Fields Of The Nephilim orientieren, während die Stimmfarbe von Sänger Guido Wampers ganz stark an die von Asp erinnert. Somit mögen Ground Nero nicht gerade einen Innovationspreis gewinnen, müssen sie aber auch nicht: Ihr düster-treibender Sound spricht eine ganz klare Hörerschaft an und ist in diesem Segment sehr spannungsgeladen inszeniert. Hier und da mögen die Effekte auf Wampers Stimme etwas übertrieben wirken, aber das ist klare Geschmackssache und trübt den Gesamteindruck allenfalls geringfügig.

Viel wichtiger sind die zahlreichen positiven Aspekte: So ist der Sound der Band stimmig und griffig - der Einsatz eines Drumcomputers weckt nostalgische Erinnerungen an Szenebands der 90er, die Gitarren sind schön sphärisch und tragend, und quer durchs Album zieht sich auch eine verbindende, kompositorische Linie, die das Konzept letztendlich abrundet. Dennoch gibt es subjektive Höhepunkte: Bei den ersten Durchläufen bin ich besonders am Opener Litany und beim Titeltrack Divergence hängen geblieben. Beide Stücke sind besonders catchy und wären wohl erste Wahl, wenn ich Ground Nero in ein DJ-Set einpflegen würde.

Es mag also Bands geben, die einen unverkennbareren Sound haben, klar. Aber es gibt auch gerade in der schwarzen Szene viele Menschen, die ganz bestimmte Klangmuster lieben und genießen, und genau jene werden an Divergence besondere Freude haben, denn die Scheibe ist wirklich gelungen. Und wenn man nun bedenkt, dass Ground Nero mit so einem starken Teil debütieren, kann man sich für die Zukunft noch einiges mehr von den Herren erhoffen!

Trackliste
01. Litany
02. Jabez
03. Ball & Chain
04. Heaven Sent
05. Divergence
06. Savannah
07. Alacrity
08. Today No Day
09. They Knew
10. Kitezh

Veröffentlichung: 04.10.2019
Stil: Gothrock/Postpunk/Cold Wave
Label: Danse Macabre
Website: www.ground-nero.com
Facebook: facebook.com/Groundnero/

Ground Nero: Divergence

25.10.2019 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.