Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

HELL BOULEVARD: "In Black We Trust" im Rockpalast Bochum

Hell Boulevard
Hell Boulevard

Hell Boulevard gehören zu meinen persönlichen Lieblings-Neuentdeckungen im Musiksektor aus dem Jahr 2018. Zum einen durfte ich über die Band in der aktuellen Ausgabe des Gothic Magazine schreiben, zum anderen haben die Herren ganz klar als Support von Mono Inc. bei deren "Welcome To Hell" Tour im Herbst überzeugt. Nun sind Hell Boulevard erstmals auf eigener Headliner-Tour unterwegs, das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Ihre "In Black We Trust" Tour führte Hell Boulevard am Donnerstag, den 21.02.2019 in den schönen Rockpalast zu Bochum. Als Support waren Johnny Deathshadow mit von der Partie, welche mir bis dato nur vom Namen her bekannt waren, aber als neugieriger Mensch lässt man sich ja gerne überraschen. Recht früh am Rockpalast angekommen, gönnte ich mir noch ein Bier und traf gleich auf liebe Freunde, die ich eine Weile nicht gesehen habe - so lässt sich die Wartezeit doch angenehm verkürzen.

Johnny Deathshadow
Johnny Deathshadow

Johny Deathshadow enterten pünktlich die Bühne und fielen nicht nur durch ihren krassen Schminkstil auf, sondern auch durch gekonnten, knackigen Sound, irgendwo zwischen Gothrock und Industrial Metal. Die jungen Herren aus dem hohen Norden spielten ihre Stücke professionell herunter, trumften aber auch durch charmante und humorvolle Ansagen auf. Songs kannte ich bis dahin wie gesagt keine, die abfotografierte Setliste verrät mir aber, dass es sich unter anderem um Embers, Ghost und From Hell handelte - man hat also einen Querschnitt des bisherigen Schaffens präsentiert. Mit Kill The Lights schlossen die Hamburger ihr knackiges Set ab - Johnny Deathshadow haben an diesem Abend schlicht überzeugt und werden nun hoffentlich häufiger meinen Weg kreuzen.

Das ändert aber nichts daran, dass ich mich natürlich besonders auf den Hauptact freute - für Hell Boulevard war ich schließlich angereist. Und die Recken um den charismatischen Frontmann vDiva haben auch diesmal nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil: Man feuerte einen Smasher nach dem anderen ab. Wer die Band noch nicht kennt: Hell Boulevard schlagen in eine ähnliche Bresche wie zum Beispiel The 69 Eyes oder Lacrimas Profundere, grob gesagt also "Goth´n´Roll". Und das machen die "Hellies", wie Johnny Deathshadow ihren Hauptact liebevoll genannt haben, grandios. Stücke wie Bitch Next Door, Satan In Wonderland oder Bad Boys Like Me haben nicht nur generell Hitpotential, sondern konnten auch an diesem Abend das Publikum mitreißen. Das augenzwinkernde Cover von ... Baby One More Time hat ebenso Spaß gemacht, wie In Black We Trust - Titeltrack des aktuellen Albums und eben auch der Tour. Das Hauptset wurde mit einem Feuerwerk aus Zero Fucks Given, Dead Valentine und Hangover From Hell beendet. Doch Hell Boulevard gingen natürlich nicht ohne Zugaben. Das akustische Rest Well, die Hymne Love Is Dead und schließlich A Lession In Pain rundeten einen rundum gelungenen Konzertabend ab.

Hell Boulevard
Hell Boulevard

Hell Boulevard haben auch als Headliner gezeigt, wieviel Energie in ihnen steckt. Noch mag das Publikum vergleichsweise überschaubar sein, aber wenn die Jungs ein paar zusätzliche Festivalauftritte und 1-2 weitere Touren hinter sich haben, dürften die Zuschauerzahlen rapide ansteigen!

Bildergalerie vom Abend:
Hell Boulevard im Rockpalast Bochum Februar 2019

Links:
hellboulevard.com
johnnydeathshadow.com
matrix-bochum.de

25.02.2019 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu HELL BOULEVARD:

27.10.2018MONO INC.: "Symphonic Tour" im kommenden Frühjahr(News: Musik)
07.11.2018HELL BOULEVARD: Konzerte, Konzerte und noch mehr Konzerte!(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.