Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

POP EVIL: Die Fans sollen tanzen und auf und ab hüpfen!

Seit POP EVIL aus Grand Rapids, Michigan im letztem Jahr als Support für FIVE FINGER DEATH PUNCH fungierten, stieg die Erfolgskurve nach oben. Nach dem letzjährigen Album "Onyx", welches in Amerika die Billboard-Charts enterte, veröffentlichten sie Ende August nun ihr neues Album "Up". Um einiges mehr in Erfahrung zu bringen beantwortete mir Bassist Matt DiRito die folgenden Fragen.

Gisela:
Zuerst herzlichen Glückwunsch für euer neues Album "Up". Nach dem Erfolg vom letzten Album "Onyx" habt ihr euch auf die Studiosession gefreut oder war es harte Arbeit?

Matt
Es war beides! Ich denke wir waren alle sehr aufgeregt waren um neue Sachen auszuprobieren und es war einen Herausforderung an uns selbst als Songwriter. Wir hatten vor den Recordings immer wieder die gleichen Songs gespielt und deswegen war es toll wieder ins Studio zu gehen um an neuen Songs zu arbeiten. Genauergesagt es war wirklich eine sehr harte Arbeit.

Gisela:
Ich weiß, da ich mir alle eure Alben gekauft habe, das jedes Album vom Sound her anders klingt. Als ich das neue Album "Up" mit dem letzten Album "Onyx" verglich, bemerkte ich, dass der Sound weniger heavy klingt. Würdest du dem zustimmen?

Matt
Ja, obwohl die Songs immer noch die heavy und "evil" Elemente aufweisen, aber im Großen und Ganzen steht der Spaß im Vordergrund. Die Fans sollen tanzen und auf und ab hüpfen.

Gisela:
Ich habe gelesen das Leigh euer Sänger gesagt hat das "Onyx" einem dunklen Ort entsprungen ist, aber mit dem neuen Album "Up" habt ihr euch wieder daran erinnert Spaß zu haben. Was ist genau der tiefere Sinn dieser Aussage?

Matt
Wenn man sich selbst mit Dunkelheit umgibt, dann kann es sehr leicht passieren das man darin steckenbleibt. Ich oder besser gesagt wir wollen uns wieder mehr auf die positiven Dinge im Leben konzentrieren. Ohne Hoffnung und einen Weg vorwärts zu gehen, was hat das für einen Sinn?

Gisela:
Wie komponiert ihr normalerweise die Songs? Ist es Teamarbeit oder kommt ein Bandmitglied mit einer Idee und ihr alle arbeitet dann den Song aus, oder gibt es einen Hauptsongwriter?

Matt
Jeder Song wird unterschiedlich geschrieben. In der Regel startet es so, dass einer von uns mit einer Idee ankommt und der Rest der Band arbeitet dann mit dieser Idee. Für unser neues Album "Up" verbrachten wir sehr viel Zeit mit jammen, im Stil einer Garage-Band, um dann das Album zu recorden.

Gisela:
Welche Emotionen braucht ihr für das Songwriting?

Matt
Jegliche Emotionen funktionieren. Unsere Songs beinhalten Ärger, Sehnsucht, Trauer oder Traurigkeit, aber auch glückliche Emotionen befinden sich in den Songs.

Gisela:
Kannst du mir vielleicht einen kleinen Einblick in den textlichen Inhalt der Songs geben? Welche Themen decken diese ab?

Matt
Im Leben immer vorwärts gehen, Ein weiterer Punkt ist positives Denken und man sollte die Vergangenheit hinter sich lassen. Weitere Themen sind der Verlust eines geliebten Menschen, Die Zeit die man mit seinen Lieben verbringt und das Glück zu finden. So ziemlich alle Dinge, die wir im Leben erfahren.

Gisela:
Hat "UP" eine gewisse Konzept? Was war die Quelle der Inspiration für dieses Album?

Matt
Unser letztes Album "Onyx" kam von unserem Innern und das neue Album "Up" beginnt dort wo das letzte Album aufgehört hat. Es handelt sich um eine Vorwärtsbewegung nachdem alle diese Gefühle raus sind und das Leben in eine bessere Richtung gelenkt wird.

Gisela:
Der amerikanische Billboard hat POP EVIL auf Rang 4 der besten Mainstream Rockband für 2014 gewählt. Zudem hattet ihr 3 Nummer 1 Rock Radio Singles und der vierte Song hat die Top Ten geknackt. Welches Gefühl hattet ihr als ihr dies zum ersten Mal hörtet?

Matt
Stolz!!! Wir sind so stolz darauf denn wir haben es gemeinsam geschafft etwas aus dem Nichts aufzubauen. Das erste Mal waren wir Auge in Auge mit Bands wo wir mit aufwuchsen und wir gehörten dazu. Ein tolles Gefühl.

Gisela:
Wie würdest du die Musik von POP EVIL beschreiben der noch nie etwas von der Band gehört hätte? Wie wäre die Erklärung?

Matt
Wir gehen von einem Extrem zum anderen. Unsere Musik beinhaltet von Balladen über Rockern bis hin zu Heavymetal alles was das Herz begehrt. Uns kann man nicht in die sogenannten Genre-Schubladen stecken. Unsere Songs sind für alle in jeglicher Art von Stimmungen.

Gisela:
Welche Musikrichtung bevorzugst du und der Rest der Band?

Matt
Das ist bei uns total unterschiedlich. Ich würde es so beschreiben, alles vom klassischen Rock zu Pop, Country, Jazz Metal und Rap. Deswegen glaube ich, das s die Vielzahl an Einflüssen ist, die POP EVIL ausmachen.

Gisela:
Im letzten Jahr wart ihr auf Tour in Europa. Gibt es Unterschiede bei den amerikanischen und europäischen Fans?

Matt
Europäische Fans scheinen ihre Hausaufgaben zu machen. Es gibt in Europa wenig Ressourcen für die Fans die Band POP EVIL kennenzulernen. Es scheint aber, dass alle unseren europäischen Fans wirklich viel Zeit investiert haben um an Backgroundgeschichten zu kommen. Sie kennen alle Videos und auch alles was wir so posten. Unsere amerikanischen Fans wissen viel, denn sie hören Songs im Radio. Die Fans in Europa dagegen tendieren dagegen zu den verschiedensten Songs.

Gisela:
Wie sieht für POP EVIL die nähere Zukunft aus? Habt ihr Ziele und Pläne für die nächste Zeit?

Matt
Wir freuen uns darauf unsere Musik in die Welt zu tragen. Japan, Australien oder Südamerika stehen auf der Liste. Wir nehmen auch die Herausforderung an bessere Songwriter zu werden damit wir noch bekannter werden.

Gisela:
Wollt ihr wieder in Europa touren? Gibt es schon Pläne?

Matt
Im Moment haben wir noch keine Pläne für Europa, aber natürlich werden wir unser neues Album auch in Europa präsentieren. Nur wann das ist wissen wir noch nicht.

Gisela:
Hast du eine Message für die europäischen Fans? Möchtest du noch irgendetwas loswerden?

Matt
Achtet auf die Tourdates auf unserer Webseite und hoffentlich werden wir euch alle bald wieder sehen. Dankeschön auch für die große Unterstützung. Ohne eure Besuche bei unseren Konzerten, wären wir nicht in der Lage unsere Arbeit zu machen. Wir sind sehr dankbar für alle europäischen Fans die wir im vergangenen Jahr kennengelernt habe.

Gisela:
Ja und wir in Europa freuen uns darauf endlich wieder in den Genuss der energiegeladenen Show von POP EVIL zu kommen. Hoffentlich dauert es nicht mehr so lang!

HIER geht es zum CD-Review.

Webpage: http://popevil.com
Facebook: www.facebook.com/popevil

Art des Interviews: Email
18.09.2015 by Gisela

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu POP EVIL:

16.05.2014POP EVIL: Onyx(Rezension: Musik)
23.08.2015POP EVIL: Up(Rezension: Musik)
02.04.2014POP EVIL: Erste Tour in Deutschland(Interview: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.