Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

PYOGENESIS: A Century In The Curse Of Time

PYOGENESIS da war doch mal was! Genau die Band aus Stuttgart schrieb Anfang der 90iger Jahre Geschichte, als sie mit ihrem Crossover aus Punk, Death Metal und Alternativerock die Clubs in Deutschland unsicher machten. Sie legten sich nie fest in ihrer musikalischen Ausrichtung und das war schon beeindruckend. Nach ihrem im Jahre 2002 veröffentlichten Albums *She Makes Me Wish I Had A Gun* war dann leider erst mal Schluss und die Bandmitglieder verfolgten andere Projekte.

Jetzt heißt es für PYOGENESIS, denn nach 13 Jahren beehren uns die mittlerweile im Norden der Republik beheimatete Band mit einem neuen Album, welches den Titel *A Century In The Curse Of Time* trägt. Schon mit ihrer vorab veröffentlichten Single "Steam Paves Its Way (The Machine)* machten sie einem Lust auf das nun folgende Album. Der Song, welcher mit treibendem Alternativrock und der altbekannten Härte aufwartet, ist der Band schon mal richtig gut gelungen. Mal sehen was der Rest so zu bieten hat. Nach dem in die gleiche Gangart eingereihtem Stück "A Love Once New Has Now Grown Old*, geht es mit *This Won´t Last Forever* mehr in die ruhigeren Gefilde. Dieses Stück ist ein wahrer Ohrwurm und man bemerkt dass sich in den letzten Jahren bei PYOGENESIS einiges geändert hat auf musikalischer Ebene. In die gleiche Kerbe schlägt "The Best Is Yet To Come* und beide Stücke verbinden Melancholie mit Power und das zieht sich wie ein roter Faden durch das Album. Zudem tendiert "The Best Is Yet To Come* sehr stark in die 70iger Jahre Schiene und gerade das macht den Song so liebenswert.

Mit dem Ohrwurm "Lifeless* ist PYOGENESIS ein außerordentlicher Hit gelungen. Melancholie und treibende Beats geht Hand in Hand und man bekommt den Song spätestens nach dem zweiten Durchlauf nicht mehr aus dem Kopf. Diesen tollen Song gibt es am Ende noch als Video zu bestaunen. Ein wenig verunsichert bin ich bei den folgenden beiden Songs "The Swan King* und "Flesh And Hair*, denn irgendwie passen sie nicht so recht ins soundliche Gefüge des Albums. Sie klingen ein wenig unausgegoren und man hätte gut daran getan sie noch ein wenig zu überarbeiten. Den Abschluss des Album bildet der 14-minütige Titeltrack "Steam Paves Its Way (The Machine)*. Auf diesem Song beweisen PYOGENESIS eine wahre Flut an Emotionen, Kraft und einem ausgegorenem Songwriting. Aber ausgepasst, man braucht mehrere Durchläufe um diesen Song vollkommen als wahres Highlight zu erkennen. Man muss sich wirklich ganz auf "Steam Paves Its Way (The Machine)* einlassen und dann wird er auch euch, mit seiner Magie, gefangen nehmen.

PYOGENESIS liefern mit *A Century In The Curse Of Time* ein Album nach 13 jähriger Abstinenz ab, womit ich nicht gerechnet habe. Sie sind „erwachsen“ geworden und im Endeffekt überzeugt das Album, bis auf 2 Songs auf ganzer Linie. Meine absoluten Highlights sind "Lifeless* und der Titeltrack "Steam Paves Its Way (The Machine)*. An alle älteren Fans der Band, gebt PYOGENESIS eine Chance, denn die haben sie wirklich mit diesem Album verdient.

Hier noch zwei Videos zu "Lifeless" und "Steam Paves Its Way (The Machine)"

Tracklist:
01. Steam Paves Its Way [The Machine]
02. A Love Once New Has Now Grown Old
03. This Won´t Last Forever
04. The Best Is Yet To Come
05. Lifeless
06. The Swan King
07. Flesh And Hair
08. A Century In The Curse Of Time

Veröffentlichung: 14.08.2015
Stil: Rock, Alternative
Label: AFM Records
Webpage: http://pyogenesis.com
Facebook: www.facebook.com/pyogenesis

Cover

16.08.2015 by Gisela

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu PYOGENESIS:

14.11.2018RANTANPLAN: Kündigen Tour zum neuen Album an(News: Musik)
20.06.2018RAGE AGAINST RACISM 2018: Metal an der Mühle(Bericht: Veranstaltungen)
15.03.2015HIGH FIGHTER & SUNNATA: Geben “Get Doomed In Spring Tour 2015“ bekannt!(News: Musik)
20.11.2010LaminiusX: Vitamin(Rezension: Musik)
09.05.2018RAGE AGAINST RACISM 2018: Anfang Juni am JZ Mühle in Duisburg(Präsentation: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.