Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Unshine: Dark Half Rising

Finnland, du Land des Metalls, immer wieder beehrst du uns mit genialen Bands und auch heute widmen wir uns erneut einem Export, allerdings mehr in der verträumten Richtung. Um genau zu sein fabrizieren Unshine laut eigener Aussage "Druid Metal" und das bereits schon auf ihrem dritten Album Dark Half Rising.

Ich muss gestehen, dass ich nach dem ersten Durchhören recht unzufrieden war. Normalerweise bleiben immer ein oder zwei Songs hängen aber das blieb gänzlich nach Dark Half Rising aus. Als ich dann aber auf den Begriff "Druid Metal" stieß, erschien mir das zweite Hören in einem ganz anderen Licht. Aber dazu am Ende. Nach wie vor sind die Songs recht unspektakulär aber wieso eigentlich nicht? So ist der Opener ein akustischer Einstieg mit sehr eigenen Vocals im Refrain aber vielleicht macht genau das Nadjas Wailing About To Come To The Frost aus. Um dann etwas rockiger zu werden, geht The Oath Of Unredeemed Nature los, kracht aber nicht wirklich rein, sondern treibt voran ohne wirklich zu explodieren. Die Songs plätschern sehr vor sich hin, auch wenn es immer mal wieder sehr coole Momente gibt. Wie zum Beispiel Defender Of This Faith, der im Refrain eher wie der Titelsong einer Anime- Sendung klingt. Das lässt mein Herz dann direkt einen Augenblick schneller schlagen. Aber auch Their Horses Never Touch The Ground ist ein wirklich sehr gefühlvolles Stück in dem Vieles richtig gemacht wurde und nur gelegentlich die Gedanken wieder abschweifen.

Ein ganz besonderes Highlight ist der 13-minütige Track Ikuinen Taistelu, der vor Abwechslungsreichtum sprudelt. Beginnend mit einem Sprecher und düsteren Windgeräuschen im Hintergrund wird dann gerockt, geträumt und ab und zu sogar getanzt. Dieser Song fasst eigentlich ziemlich gut zusammen, worum es bei Unshine eigentlich geht: Nicht zu hart, nicht zu eingängig sondern eher atmosphärische Musik zum Nachdenken und um den Schmerz der Welt einen Moment vergessen zu können. So passt auch das kleine Interlude namens Bone Fires sehr gut ins Konzept, das einfach nur die Atmo eines Lagerfeuers und eines Waldes zeigt um dann den letzten Song Ategenos (At The Death Of Winter) einzuleiten. Dieser schließt dann den Kreis zum Opener und klingt wie zuvor gemächlich aus.

Um nochmal auf den Begriff "Druid Metal" einzugehen: Beschaut man sich Dark Half Rising unter dem Aspekt, dass ein paar Druiden und Hexer ihr Leben beschreiben, wie sie heilen, vielleicht auch einen Zaubertrank anrichten (aus dem Obelix nichts trinken darf) und die heidnische Kultur bezeichnen und dazu läuft Unshine dann hat man damit wirklich den perfekten Soundtrack gefunden. Mystisch und verträumt bekommt ihr knapp eine Stunde mit dem neuen Album. Wer auf Pagan Metal oder Viking Metal steht, sich aber ab und zu mal nach etwas mehr Tiefgang sehnt, der sollte mal reinhören, denn vom emotionalen Part her kann ich gar nicht meckern. Es mangelt vielleicht ein wenig an der Imposanz, dennoch ist das Album keinesfalls belanglos. Reinhören und eigene Meinung bilden ist wie immer das Motto! Ich jedenfalls behalte die Platte und werd sie vielleicht mal zu ein paar netten Stündchen unter Freunden (vielleicht eine Weinverkostung...jummy!!!) auflegen.

Anspieltipps:
The Oath Of Wilderness Of Unredeemd Nature
Defender Of His Faith
Ikuinen Taistelu

Tracklist
01. Nadjas Wailing About Coming To The Frost
02. The Oath Of Wilderness Of Unredeemed Nature
03. Arduinna
04. Spellbinder
05. Defender Of His Faith
06. Their Horses Never Touch The Ground
07. Idyl
08. The Blood Of Ardennes
09. Ikuinen Taistelu
10. Bone Fires
11. Ategenos (At The Death Of Winter)

Veröffentlichung: 23.08.2013
Stil: Druid Metal / Gothic Metal
Label: Massacre Records
Website: www.unshine.com/news
Facebook: www.facebook.com/unshinefinland
MySpace: https://myspace.com/unshine

Cover

28.08.2013 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Unshine:

24.01.2019STAHLWERK: 25 Jahre und kein bisschen leise!(Bericht: Veranstaltungen)
16.08.2010Omnia: Wolf Love(Rezension: Musik)
07.09.2013DEVILDRIVER: Devastates the Charts Worldwide with the Release of Winter Kills!(News: Musik)
14.09.2014MONUMENTS: Launchen Videoclip zu „Atlas” am Tag vor US Headliningtournee!(News: Musik)
18.11.2010HausHetaere: Syndicate(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.