Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Lyriel: Leverage

"Zehn, neun, acht sieben, sechs..." Das Intro des über ein Jahr lang erwarteten Albums der Gummersbacher Band Lyriel verspricht, dass das Warten nun endlich ein Ende hat. Mit ihren bisherigen Platten Prisonworld(2005), Autumntales(2006) und Paranoid Circus(2011) wurde Schritt für Schritt neues Terrain betreten und ausgebaut. Dies wurde natürlich auf der neuen Scheibe weitergeführt. Soviel sei gesagt. Leverage hat es in sich!

Nach dem leider etwas zu langen Intro, dass keine Steigerung verbucht, geht es mit dem Namensgeber der Platte weiter. Leverage ist ein gut gewählter Opener mit treibenden Rhythmen und typischen Symphonic Metal Elementen. Absolut tanzbar! Aber Lyriel wären nicht Lyriel, wenn es strikt so weitergehen würde. Schon der nächste Track Parting arbeitet mit sehr folkigen Streichern und befasst sich mit der Celtic-Rock Ebene. Die Platzierung an dieser Stelle ist nur nicht ganz so gut gewählt, da der Song ein wenig den Drive herausnimmt und so der follower Voices in my head nicht richtig zur Geltung kommt. Mit schweren Gitarren und schwebenden Keys geht dieser Song eher in Richtung des Gothic Metal, nicht zuletzt aufgrund der Lyrics.

Hätten die letzten beiden Songs die Plätze getauscht, wäre auch nicht der Sprung zu The Road Not Taken scheinbar so riesig. Es geht weiter mit einer akustischen Gitarre und hohem engelsgleichen Gesang. Wenn dann die untermalenden Streicher einsetzen, ist Gänsehaut absolut vorprogrammiert. Ein weiteres Highlight der Platte ist der wunderschöne Song Wenn die Engel fallen. Hier wurde ein bisschen ins Trickkästchen gegriffen und sich Unterstützung dazugeholt, in Form von Schandmaul-Frontman Thomas Lindner. Die Zusammenarbeit ist wirklich nicht zu überhören. Was aber besonders auffällt, ist das gute Zusammenspiel der beiden Sänger, deren Stimmen sich wirklich gut ergänzen und zusammenpassen. Augen schließen, fallen lassen, träumen. Nach der deutschen Abwechslung dürfen dann wieder englische Klänge ertönen, Side by Side lenkt mit spielerischen Gitarrenriffs, leichten Streichern und kraftvoller Stimme wieder zurück auf das Hauptthema der Band. Mit Repentance gibt es dann noch einmal eine gute Zusammenfassung der ganzen Platte. Beginnend mit akustischen Elementen, weitergehend mit Metal en masse, trotz der untermalenden Geige, die mit einem lagen Ton das Album auch beendet. Leverage kann man rauf und runter und wieder rauf hören, da einfach für jeden etwas dabei ist. Der Gesang ist zwar an manchen Stellen noch ausbaufähig und teilweise mangelt es ein wenig an musikalischer Abwechslung, aber dennoch ist Leverage ein super Album und könnte den Durchbruch für Lyriel bedeuten. Fans von Leave's Eyes und Epica sollten auf jeden Fall mal reinhören aber auch Fans der folkigen und Celtic-Rock Mucke dürften ihren Spaß haben. Ausserdem lohnt es sich für fans auch die Limited Edition als Digipack zu kaufen, da es hier noch die Bonustracks Everything Is Coming Up Roses und Star Of The County Down auf die Ohren gibt. Und wer dann immer noch nicht genug hat kann sich den ebenfalls auf dem Digipack enthaltenen Videoclip zu Leverage anschauen.

Die neue Platte erscheint am 24.02., also auf auf und besorgt euch das Teil!

Anspieltipps:
Leverage
Parting
Wenn die Engel fallen

Trackliste
01. Intro
02. Leverage
03. Parting
04. Voices In My Head
05. The Road Not Taken
06. White Lilly
07. Aus Der Tiefe
08. Wenn Die Engel Fallen
09. Side By Side
10. Repentance

Veröffentlichung: 24.02.2012
Stil: Symphonic-Gothic-Metal/Celtic Rock
Label: AFM Records
Website: www.lyriel.net
MySpace: http://www.myspace.com/lyrielband

Cover

07.02.2012 by HerInfernalMajesty

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Lyriel:

28.03.2011Lyriel: Paranoid Circus(Rezension: Musik)
24.09.2008Heavy Metal Cologne 2008(Bericht: Veranstaltungen)
21.02.2010Lyriel: Umbesetzungen in der Band(News: Musik)
16.10.2014Lyriel: Skin And Bones(Rezension: Musik)
09.09.2014LYRIEL: „Numbers“ als Videoclip und digitale Single erhältlich!(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.