Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Bericht (Veranstaltungen)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Infacted Festival 2010: In der Matrix, Bochum am 08.10.

Da war es! Der Termin zum Infacted Festival stand vor der Tür und ich hatte nix anzuziehen! Jaaaa, auch ich kann schon mal „Mädchen“ sein!! Also rein in die Cargoshorts und ab dafür... Stattfinden sollte das Event in der altbekannten Matrix in Bochum am 08.10.2010, eine schöne Location wo regelmäßig Konzerte aus dem Gothic-Bereich stattfinden.
Infacted Recordings sind ja nun schon fast alte Hasen im Geschäft. Gegründet wurde das elektronische Label im Mai 2003 von Torben Schmid. Und nach und nach entstand ein Label das sehr schnell namhafte Bands unter Vertrag hatte wie Iris, Namnambulu und Heimataerde. Doch nun mal auf zum Festival...

Bei der Ankunft in der Matrix in Bochum war Kolja schon dabei die Boxen zu malträtieren. Erfahrungsgemäß sind Soman-Konzerte sehr laut also konnte ich das Ganze auch sehr gut von weiter hinten geniessen. Die Tanzmäuse war diesmal Sam de Luxe und ein dunkelhäutiger Mann den ich auch schon öfter gesehen habe aber leider seinen Namen nicht weiß. Wie gewohnt gabs harten elektronischen Sound auf die Ohren, der absolut in die Beine geht. Halt Soman in Live Performance! Ich finde es ja immer wieder klasse wenn Kolja auf der Bühne steht und so einen Riesenspaß dabei hat, den Menschen seine Musik nahe zu bringen! Er lebt das mit Leib und Seele! Und genau das steckt an!
MySpace
Bildergalerie

Es folgte Orange Sector! Mein Highlight des Abends und ich war erschrocken das die Band schon an 2. Stelle erscheinen sollte! Nun gut! Sich nach vorne durchdrängeln war überhaupt gar kein Problem weil sämtliche Leute eher einen großen Sicherheitsabstand zur Bühne hielten. Warum, weiß ich bis heute nicht...
Als Erstes fiel auf das Sänger Martin Bodewell allein auf der Bühne stand! Er drückte die Starttaste und los gings. Ich als EBM Fan hatte das dringende Bedürfnis zu tanzen und legte los. Leider um mich rum sonst niemand. Nur ein Cyber hinter mir drapierte einige Male seine Füße unter meinen Doc Martens. Das Konzert war leider recht kurz aber knackig und Martin flitzte singend von einer Ecke der Bühne zur anderen. Insgesamt hat er einen klasse Job abgeliefert wenn auch nur live gesungen. Das sollte man dringend ändern damit auch live die Songs so gut rüber kommen wie auf CD.
Website
MySpace
Bildergalerie


Orange Sector

Kommen wir zu Grendel!
Bei dieser Band kam interessanterweise einiges an Bewegung in die träge Masse der Zuschauer! Auch wenn ich nicht so ganz verstehe warum sich sooo viele Cyber unter den Fans befanden. Grendel waren in vollständiger Besatzung auf der Bühne. Und legten auch sofort mit harten Aggrotech Klängen los! Der nette Cyber hinter mir hatte einen Heidenspaß und legte tanzmäßig auch sofort los. Die holländische Band hat der Menge ordentlich eingeheizt und hatte offensichtlich auch sehr viel Spaß auf der Bühne.
MySpacebr> Bildergalerie

Als nächstes stand dann Reaper auf dem Programm.
Wild geschminkt in schwarz-rot kamen Vasi und seine Mannen aus dem Backstage Bereich. Die Zuschauer Menge, die inzwischen zu beachtlicher Masse angeschwollen war, fing sofort an zu kochen! Mit richtig gutem Sound und kraftvollen satten Beats rockte Vasi Vallis von links nach rechts und bleib kaum auf einem Flecken, so dass es sehr schwer fiel ein brauchbares Foto zu schießen. SemiD bekam es dann aber doch noch prima hin! Natürlich brachte die Band alle gängigen Hits wie She´s a devil and a whore und The devil is female. Wenn ich mir die Texte so anhöre könnte man meinen Vasi ist etwas frauenfeindlich. Ich schätze aber eher das Gegenteil ist der Fall. Tja, insgesamt ein ganz runder Auftritt und sehr mitreissend!
Website
MySpace Bildergalerie


Heimataerde

Als letzte Band und Hauptact kamen dann noch Heimataerde auf die Bühne. Die habe ich mir allerdings nicht mehr angeschaut da die Mischung aus Mittelalter und Electro so gar nicht mein Fall ist. Man möge mir verzeihen! Was ich allerdings sehr beeindruckend fand war ein Fan älteren Semesters der in kompletter Kettenrüstung zum Konzert erschien! Meinen Respekt hatte er auf jeden Fall für soviel Einsatz!
Website
MySpace Bildergalerie

Fotogalerie Besucher
Alle Pics by SemiD

www.infacted-recordings.de

30.10.2010 by Redhead

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.