Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

The Eternal Afflict: [-ion]

Manchmal ist es eine Art Fluch, wenn eine Band ihren größten "Hit" bereits zu Beginn der Karriere landet: So geschehen bei The Eternal Afflict, jenem Trio aus dem Ruhrgebiet, welches mit San Diego einen der wichtigsten und bekanntesten Gothic-Tanzflächen-Kracher überhaupt gebar. Seit Anfang der 90er gibt es wohl kaum einen Club, kaum einen "Düsterabend", der diesen Song nicht im Repertoire hat. Und auch wenn The Eternal Afflict sich darüber hinaus wohl eine umfangreiche und treue Fangemeinde erspielt haben, sind die meisten Folge-Releases an der großen Masse doch etwas vorbei gerauscht.
Dabei war die Band nie ganz von der Bildfläche verschwunden. Zwar gab es im Jahre ´94 eine Trennung, aber irgendwie haben sich die Jungs immer wieder zusammengerauft und gehören bis heute zur Szene wie die Lederhosen zum Oktoberfest.

Diesen Sommer haben die Jungs nun erneut ein Album herausgebracht, mit dem interessanten Namen [-ion]. Hiermit beweisen die Essener eine gesunde Portion Selbstironie, wurden sie doch in ihrer nunmehr 20-jährigen Bandgeschichte nicht gerade selten auf den Schreibfehler in ihrem Namen (eigentlich müsste es "Affliction" heissen) hingewiesen.
Abseits des Titels ist [-ion] ein größtenteils ernsthaftes und tiefsinniges Werk, wie wir es von The Eternal Afflict gewohnt sind. Der ewige Kampf zwischen Gut und Böse, Irrsinn und Sinnhaftigkeit des menschlichen Daseins wird in Songs wie Six Million Ways To Die oder Eht Lanrete Raw musikalisch zerfleischt und in düstere, mal bedrohlich wirkende, mal wuterfüllte Texte und Musikkompositionen gepackt.

Mit [-ion] überraschen The Eternal Afflict ihr Publikum nicht unbedingt. Bei einer Band mit einem derart eigenständigen und einprägsamen Klang ist dies aber auch nicht wirklich notwendig, stattdessen bietet das Album eine in sich stimmiges Sammelsurium an durchweg gelungenen Tracks, wie man es sich von diesen alten Helden wünscht. Und wer noch die limitierte Variante inklusive der 2nd - ion-Bonusscheibe ergattert darf sich zudem über vier interessante rare und remixte Perlen freuen.

Trackliste:

01. Rex Deus
02. Hatelove
03. What (We)´ll Be Tomorrow
04. 23 Seconds Of Fame
05. Thorn
06. Six Million Ways To Die
07. China Syndrom
08. Still Run Red
09. Eht Lanrete Raw
10. Suicide Kingdom
11. Lost
12. Who Cries First
13. Drama For One

2nd - Ion (Limited Bonus-CD:)
01. Suicide Kingdom (Remixed by Feindflug)
02. Riot In Cellblock 666 (Remixed by Regenerator)
03. Like A V8 (Unreleased Track 1998)
04. Rise And Fall (Instrumental)

Veröffentlichung: 19.06.2009

The Eternal Afflict - Website

Cover

25.10.2009 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu The Eternal Afflict:

25.08.2014Gothic Castle: Die dunkle Sommernacht auf Burg Satzvey, Sa. 30.08.2014(Pressemeldung: Veranstaltungen)
25.08.2010Lyronian: Hope And Veneration(Rezension: Musik)
26.02.2010Pulp & Gothic-Family.net Festival: Festival geht in die dritte Runde!(News: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.