Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Advertisement:

Neon Dream

Genre: Gothic/Rock

Homepage:
http://www.neondream.de/

Neon Dream - Konzerte im Terminkalender suchen.
Neon Dream im Onlineshop suchen.

Spätestens nach dem dritten Song "haben" sie das Publikum. Auch wenn sich Neon Dream in den vergangenen Monaten live eher rar gemacht haben, sind ihre Auftritte doch immer etwas besonderes. Schon vor Erscheinen ihres Debuts "Anodyne", das seit Ende Juni in den Läden steht, haben sich die Münsteraner einen guten Ruf vor allem als Support von Acts wie Christian Death, Sigue Sigue Sputnik und The Merry Thoughts erspielt. Mehrere Sampler-Beiträge stießen auf großes Feedback.

Neon Dream live - das ist vor allem der charismatische und dunkle Gesang von Klaus Möllers und die Stimme von Co-Sängerin Sandra Batkowski, schwere, melodiöse und geschmeidige Gitarren (insbesondere durch Randy Meinhard, vormals bei Pestilence und Sacrocanct) und eine bewegende und energische Stimmung in den mal rockigen und mal eher verträumten Goth-Songs. Neon Dream haben ihre Wurzeln nicht zuletzt in den 80er-Jahren. Ihre Musik ist im Spirit von Bands wie The Sisters Of Mercy, Love Like Blood und The 69 Eyes geboren, hat aber zweifellos einen völlig eigenen Charakter.

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Bands abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.







Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Mobil: 0170/3475907

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2018 by Nightshade/Frank van Düren.