Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:

Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Abstürzende Brieftauben

Für die einen waren sie Ikonen und Begründer eines Genres, andere beschimpften sie als "Bravo-Punks": Klar ist, die Abstürzenden Brieftauben haben immer polarisiert und dabei konsequent ihr Ding durchgezogen. Nun inst zum Abschluss ihrer Geschichte die lang erwartete DVD 25 Jahre sind genug erschienen, 3 Jahre nach Ende der Aufnahmearbeiten und dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Konrad K.
Als verbliebene Brieftaube stellte sich Micro meinen Fragen zur DVD, aber auch zu eben jenem Verlust seines jahrelangen Weggefährten.

Otti:
Hallo Micro, diesen Freitag erscheint die wohl erste und letzte DVD der Abstürzenden Brieftauben mit dem bezeichnenden Namen 25 Jahre sind genug. Mit welchen Gefühlen blickst Du auf dieses Release?

Micro:
Mit sehr guten Gefühlen. Erstmal bin ich sehr froh darüber das das Ding überhaupt fertig geworden ist und zum zweiten ist es ja auch noch richtig gut geworden. Ich finde es halt sehr schön das die Geschichte der Brieftauben damit Dokumentiert ist und ( Was sie ja wohl hoffentlich nie wird ) nicht in Vergessenheit gerät.

Otti:
Was empfindest Du, wenn jetzt noch einmal Interviews gibst und Konrad nicht dabei sein kann?

Micro:
Das sind dann eher gemischte Gefühle. Er fehlt mir und er hätte sicherlich noch viel dazu erzählen wollen. Jetzt muß ich für uns beide antworten, aber ich bin sicher das ich das auch in seinem Sinne tue. Wir lagen da ja nie so weit auseinander.


"Die Punkszene? Die verfolgt doch eher mich als ich sie."

Otti:
Laut Presseinfo ist der kultige Videoclip zu Das Grauen kehrt zurück noch nirgendwo veröffentlicht worden. Warum habt ihr diese Perle der Filmkunst uns Fans so lange vorenthalten?

Micro:
Da das Fernsehen damals schon das große Potiential der Brieftauben nicht erkannt bzw ignoriert hat, ist dieser Clip halt ( genau wie die anderen ) nie in irgendeiner Musiksendung gelaufen. Also brauchte es schon einen anderen Anlaß und einen dementsprechenden Rahmen um ihn zu veröffentlichen. Das bietet uns jetzt die DVD. Ein bisschen spät vielleicht aber nicht zu spät.

Otti:
Was ich etwas schade fand war, daß zum Thema Kein Pardon nur Wortbeiträge zu sehen waren, gerade für jemanden der den Film nicht kennt ist diese Passage etwas unverständlich. Gab es da rechtliche Probleme wenigstens einen kurzen Ausschnitt einzuspielen?

Micro:
Nicht wirklich rechtliche sondern eher finanzielle. Es kostet schließlich Geld wenn man Urheberrechtlich geschützte Aufnahmen verwendet. Ich finde es aber nicht schlimm. So manch einer kommt dann ja vielleicht doch noch dazu sich diesen Film mal anzusehen. Ich fand es einfach schon geil das der Hape sich an uns erinnert hat und mitgespielt hat.

Otti:
Ein Markenzeichen der Abstürzenden Brieftauben war sicher das rotzfreche Mundwerk, aber würdest Du Songs wie Fett & Hässlich oder Hör auf heute noch genauso schreiben?

Micro:
Doch, warum nicht. Wir haben uns ja eigentlich nie ( ausser Gabi vielleicht ) über irgendjemanden lustig gemacht sondern haben die eher schwächeren Seiten verschiedener ( auch unsere eigenen ) Charaktere hervorgehoben und einfach dazugehörige Situationen beschrieben. Aber klar ist so ein Beispiel oder auch Whip Pib oder eben Zu Spät oder auch der Bucklige oder....

Otti:
Was wiederum sehr schön herauszusehen war ist die Freundschaft, die euch mit Bands wie Fury in the Slaughterhouse oder den Mimmies verbunden hat. Wie wichtig waren diese Verbindungen für euere Karriere und auch Motivation?

Micro:
Wichtig daran war das wir immer auch Kontakt mit anderen Musikern anderer Genres hatten, so brauchten wir uns nicht im eigenen festbeißen. Ich denke das so ein Austausch sehr fruchtbar und horizonterweitend für alle Beteiligten ist. Uns hat es auf jeden Fall nicht geschadet.

Otti:
Ich meine mich erinnern zu können, daß die Tauben zu den Chaostagen ´94 oder ´95 irgendwo einen spontanen Gig gegeben haben... Als Hannoveraner, wie blickst Du auf diese Ereignisse zurück? Wäre sowas heute auch wieder möglich?

Micro:
Von diesem Gig höre ich zum ersten Mal. Zu den Chaostagen kann ich vielleicht mehr sagen. Die ersten Chaostage waren ja eher eine reine Provokation und ein Katz und Maus Spiel mit der Polizei. Teilweise gab es da sehr lustige Situationen. Im Laufe der Zeit wurden diese aber immer gewalttätiger von Seiten der Ordnungskräfte sowie eben auch der Punks nebst selbsterklärtem Anhang. Ich habe nichts gegen die Chaostage aber als Hannoveraner ist es doch immer wieder blöd wenn am Ende eines solchen Tages die eigenen Zentren oder Treffpunkte in Flammen aufgehen ( Korn, Glocksee, Fährmannsfest... ) und nicht die Stadt selbst.

Otti:
Euer Song 2013 hat für eben jenes Jahr eine sehr düstere Zukunft prophezeit. Aus heutiger Sicht, was wird das Jahr 2013 für uns bereit halten?

Micro:
Naturkatastrophen, Kriege, Hungersnöte und den Weltuntergang im allgemeinen. Das übliche Szenario halt. Ich hoffe ich behalte bis dahin meinen Job.

Otti:
Wenn Du so auf die Zeit mit den Abstürzenden Brieftauben zurückblickst: Gibt es etwas was Du wirklich bereust? Und was ist deine schönste Erinnerung? Verfolgst Du auch die heutige Punkszene noch? Wenn ja, was hat sich in deinen Augen in den letzten 25 Jahren am gravierendsten verändert?

Micro:
Hm, den Auftritt bei Gaudimax hätten wir uns vielleicht sparen können und... Nein, ich müsste ja jetzt ein Buch schreiben. Das sprengt hier unseren Rahmen. Die Punkszene? Die verfolgt doch eher mich als ich sie.

Otti:
Auch wenn es ein trauriges Thema ist, ich komme nicht umhin noch mal auf Konrads plötzlichen Tod zurück zu kommen. Wie hast Du damals davon erfahren? Und was hast Du in dem Moment gefühlt, wo doch anscheinend die Aufnahmen zur DVD und auch zum Song Punkrockrente anscheinend gerade erst abgeschlossen waren?

Micro:
Es ist richtig das wir gerade erst mit dem Interview und den Aufnahmen im Tonstudio fertig waren und es ist traurig das Konrad die DVD nicht mehr erleben konnte. Er hat sehr an diesem Projekt gehangen und war der eigentliche Motor dazu. Sein Tod war ein schmerzlicher Eingriff in`s Leben seiner Frau, seiner Eltern und in meines und so vieler anderer auch... Was soll ich dazu sagen, es ist nie gut wenn jemand viel zu früh stirbt. Ich möchte ihm ein ehrendes Andenken bewahren und das hat er mit dieser Geschichte.

Otti:
Irgendwo im Web gab es auch Gerüchte über eine Art Tribute-CD für Konrad zu lesen. Ist das für dich ein Thema?

Micro:
Auch davon höre ich auch zum ersten mal. Wer das machen möchte soll das tun, er hätte es sich verdient.

Otti:
Kommen wir nochmal zu dir selbst zurück: Was treibst Du zur Zeit, und wie sehen deine generellen Pläne für die Zukunft aus?

Micro:
Och, zur Zeit gehe ich arbeiten und beantworte Interviews. Welche Zukunft meinst du? Sprach ich nicht gerade erst vom Weltuntergang? Vielleicht rette ich ja mal einen Wal!

Otti:
Wenn Du die Zeit nochmal zurück drehen könntest... Was würdest Du für dich persönlich anders machen?

Micro:
Niemand kann am Rad der Zeit drehen und ich würde nix anders machen. Ich bereue nichts !

Otti:
Und zum Schluß ergänze bitte folgenden Satz: "Die Abstürzenden Brieftauben waren..."

Micro:
...das geilste Fun Punk Duo der Welt!

Art des Interviews: Email
05.08.2009 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Abstürzende Brieftauben bei Musicload.de finden

Weitere Beiträge zu Abstürzende Brieftauben:

18.06.2009Abstürzende Brieftauben: „25 Jahre sind genug“(News: Musik)
13.05.2010Sondaschule: Von a bis b(Rezension: Musik)
12.07.2009Abstürzende Brieftauben: 25 Jahre sind genug(Rezension: Musik)
14.07.2009Abstürzende Brieftauben: Die älteste Clippremiere der Welt!(Video: Musik)

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.