Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:

Entera

Genre: Thrash Metal

Homepage:
http://www.entera.org

Entera - Konzerte im Terminkalender suchen.
Entera im Onlineshop suchen.

Neueste Beiträge zu Entera:

08.05.2010Entera: 20 Jahre Thrashmetal pur(Interview: Musik)
01.01.2010Entera: 20 Jahre und noch nicht genug!(News: Musik)
21.07.2009Entera(Interview: Musik)
12.05.2009Entera: Songbeitrag zu "Suffer And Die"(News: Musik)

BIO:

1990:Gründung von Entera im März durch Carsten Lutter
1993:Carsten Lutter spielt jetzt neben dem Gesang noch Bass
Die Aufnahmen für die Demo- EP beginnen
Jürgen Peters wird als zweiter Gitarrist verpflichtet
Erster Gig in Völklingen mit Impending Dread am 10.07.93
Veröffentlichung der Demo- EP "Crossing"
Teilnahme am Death Metal / Hardcore Festival in St. Ingbert am 20.11.93
1994:Tiefpunkt der Bandgeschichte: Gitarrist Jürgen Peters stirbt am 04.09.94
1997:"Harter Metal mal ganz anders" Kultband `97 (Pfälzischer Merkur)
1998:Sascha Giro (Gitarre) und Erik Mayer (Drums) verlassen die Band
1999:Holger Grzeschik (Gitarre) kommt zu Entera, als Aushilfsdrummer wird Jimi verpflichtet
Die Aufnahmen für die erste CD beginnen
2000:Konzert zum 10jährigen im Erdgeschoss Zweibrücken am 15.04.00
Veröffentlichung der ersten CD "betrayal against time"
2001:Gitarrist ist ab sofort Michael Missy, Erik Mayer kommt wieder zu Entera
2002:Teilnahme am Rock `N` Proll Open Air am 24.05.02
Die Aufnahmen für die zweite CD beginnen
2003:Veröffentlichung der zweiten CD "Believe, Fight Or Die"
Abschiedskonzert im Juz Pirmasens am 20.09.03
2004:Musikalischer Neubeginn in Nürnberg
2005:Teilnahme am "Tearin` down the tower II" am 05.02.05
2006:Teilnahme am Thrash Attack Part I & II
2008:Veröffentlichung der dritten CD "Daily Terror"
2009:Soundtrackbeitrag zu dem Film "Suffer and Die"

AKTUELLE BESETZUNG:

Daniel Stempel: Guitar & Back Voc
Carsten Lutter: Lead Voc & Bass
Jonas Hack: Drums & Back Voc

VERÖFFENTLICHUNGEN:

1993: 7" Single "Crossing"
2000: CD "Betrayal Against Time"
2003: CD "Believe, Fight Or Die"
2008: CD "Daily Terror"

PROGRAMM:

Eigenes und Covers von z.B. Annihilator, Kreator, Motörhead, Sepultura, Slayer

INFO:
Die 1990 gegründete Band Entera aus Nürnberg spielt Thrash Metal im Stil von Annihilator, Slayer mit Einflüssen von Motörhead. Durch die Trio Besetzung haben Entera Live einen transparenten und druckvollen Sound und überraschen die Fans mit Metal untypischen Covers wie z.B. Tito and Tarantula`s "After Dark". Mitte 2008 haben Entera ihr dritte CD mit dem Titel "Daily Terror" veröffentlicht.

KONTAKT:

Entera
Carsten Lutter
Laufamholzstr. 379
90482 Nürnberg
www.entera.org
entera@entera.org
Tel.: 0911 9880088 (AB)
myspace.com/enterathrashmetal

Verschiedene Beiträge, in denen Entera vorkommt:

02.09.2012Enter And Fall: Kein Song wie der andere(Interview: Musik)
06.08.2012Enter And Fall: Push Enter And Fall Down(Rezension: Musik)
21.07.2009Entera(Interview: Musik)
13.09.2010Thrash Attack: Das Nürnberger Headbang-Fest geht in die zehnet Runde!(News: Veranstaltungen)
01.01.2010Entera: 20 Jahre und noch nicht genug!(News: Musik)

Galerien:

Company of Heroes, Entera, Freakwave im Wild Rover (1)
Company of Heroes, Entera, Freakwave im Wild Rover (2)

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Bands abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.






Zufallsbild



Entera bei Musicload.de


Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.